Motorradbekleidung - Stylisch und sicher!

posted am: 28 November 2017

Teilen  

Heute soll sich hier alles um das Thema Motorradbekleidung drehen. Nach einem langen und harten Arbeitstag schlüpfe ich gern in meine Kombi, schwinge mich auf mein Bike, setze den Helm auf und los geht´s. Die beste Art seine Freizeit zu gestalten, ist mit dem Motorrad durch die Landschaft zu fahren. Auf einer schönen Landstraße, den Fahrtwind spürend, ist es ein schönes und beruhigendes Gefühl in den Sonnenuntergang zu fahren. So kann ich super entspannen und den stressigen Arbeitsalltag hinter mir lassen. So sammle ich genug Kraft und Motivation für die nächsten Tage und die nächsten Aufgaben.

Bei dem Ganzen darf das Thema Sicherheit natürlich nicht zu kurz kommen. Die richtige Motorradbekleidung gibt mir die nötige Sicherheit, um mich ganz auf das Fahren zu konzentrieren. Das Thema Bekleidung wird sehr oft unterschätzt. Man sieht immer noch viele Biker, die mit kurzer Hose und T-Shirt auf den Straßen unterwegs sind. Dabei ist das nicht nur unschön anzusehen, sondern auch noch richtig gefährlich.

Wenn Sie stürzen und ein paar Meter über die Straße rutschen, erleiden Sie wahrscheinlich starke und teils großflächige Hautabschürfungen. Dabei gibt es so schöne Motorradbekleidung, die nicht nur gut aussieht, sondern auch vor solchen Wunden schützt.  

So unterschiedlich die Biker auch sind, so unterschiedlich sind auch Ihre Bekleidungen. Für jeden Stil gibt es die passende Kluft. "Rocker" fahren meist in ihren Jeanshosen und Westen über die Straßen. Oft ist ein aufwendig gestaltetes Logo auf die Westen aufgenäht, welches die Zusammengehörigkeit der Gruppe symbolisieren soll. Die Sonnenbrille im Gesicht und eine ernste Miene verleihen ihnen das Image eines harten Kerls.  

Im Gegensatz dazu steht der "Tourer". Seine Kleidung soll kein Statussymbol sein. Er möchte eine funktionale und komfortable Kleidung haben, die auch auf langen Touren bequem am Körper sitzt, und ihm einen bequemen Sitz auf dem Motorrad gewährleistet. Zudem sind viele Taschen vorteilhaft, um Karten, Handy, Sonnenbrille oder andere Gegenstände sicher verstauen zu können. Meist sieht man sie in schöner Textilbekleidung. Diese ist atmungsaktiv, wasserdicht und besitzt meist noch ein herausnehmbares Thermofutter. Zusätzlich zu den Cargotaschen gibt es noch Sicherheitstaschen, die für Protektoren gedacht sind. Hier kann ganz nach eigenem Sicherheitsdenken aufgerüstet werden. Zahlreiche Shops, egal ob online oder im Geschäft um die Ecke, bieten nicht nur Kleidung an, sondern haben auch diverses Zubehör im Sortiment.

Zum Schluss gibt es da noch den "Supersportler", der mit seiner "Rennmaschine" über die Straßen fegt. Dieser trägt überwiegend eine Lederkombi, mit passenden Lederstiefeln und Handschuhen am Körper. Alles gehört farblich zusammen und ist auf das Motorrad abgestimmt. Dieser Biker sieht mit seiner Kombi aus, wie ein Rennfahrer der MotoGP auf der Rennstrecke, wo Sicherheit an oberster Stelle steht und es hohe Anforderungen an die Bekleidung gibt. Dieser Sicherheitsaspekt wird auch an die private Kleidung gestellt. Aus diesem Grund sind diese Lederkombis auch schon in der Basisversion mit vielen Protektoren ausgestattet. Im Allgemeinen ist Leder ein sicheres und reißfestes Material, welches für solche Zwecke bestens geeignet ist.   

Bei einem Sturz soll das jeweilige Material der Bekleidung vor Schürfwunden schützen und die zusätzlichen Protektoren helfen beim Anschlagen an Gegenstände. So sollen schlimmere Verletzungen gemindert oder gar vermieden werden.

Archiv

2017

letzte Posts